Überspringen
Alle Pressemeldungen

Vielfältige Neuerungen bereichern die Messe

04.03.2019

Die ZELLCHEMING-Expo, Plattform für die europäische Zellstoff-, Papier- und Zuliefererindustrie, bietet Besuchern vom 25. – 27.06.2019 in Frankfurt am Main ein facettenreiches Programm mit vielen neuen Highlights.

Fachausstellung mit inspirierenden Programmpunkten

Die Fachmesse ZELLCHEMING-Expo 2019 bietet den Besuchern die Möglichkeit, nationale und internationale Aussteller entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Papier- und Zellstoffindustrie zu treffen. Unter anderem haben sich die Unternehmen ABB Automation GmbH, AS Drives & Services GmbH, Bellmer GmbH, Omya International AG, Valmet GmbH und Voith GmbH & Co. KGaA als Aussteller angemeldet. Interessierte Teilnehmer können sich unter zellcheming-expo.de ihren Standplatz reservieren.

Darüber hinaus wird es fokussierte Gemeinschaftsstände geben, auf welchen Besucher mit Firmen in Kontakt treten können, die sie auf anderen Branchentreffen und auf dem nationalen Markt normalerweise nicht antreffen. Auf dem Finnish Pavilion präsentieren sich Unternehmen, die den Einstieg in den Zentraleuropäischen Markt suchen. Neu ist in diesem Jahr die „Straße der Instandhaltung“, auf welcher Unternehmen aus dem Bereich Instandhaltung ihr Angebot zielgerichtet vorstellen können – an ihrem Messestand und auf der Showcase Arena mit einer Live-Reparatur, einem Use Case oder einem Kurzvortrag. Als Anlaufstelle für den Branchennachwuchs und die Aktivitas-Verbände steht der Gemeinschaftsstand „Treffpunkt Zukunft“ zur Verfügung.

Besucher, die sich gezielt zu bestimmten Themen informieren und einen Überblick über die Angebote der Aussteller erhalten möchten, können sich für die Guided Tours zu den Themen Digitalisierung, Instandhaltung, Trocknung, Querprofile und Saubere Prozesse anmelden, welche im Ticketpreis inbegriffen sind.

Zukunftsweisende Vorträge auf hohem Niveau

Auf dem Messeforum greifen die Referenten in Vorträgen und Podiumsdiskussionen die aktuellen Fokusthemen der Zellstoff- und Papierindustrie auf. Das Forum wird sich 2019 in einem neuen optischen Erscheinungsbild mit innovativen, digitalen Formaten präsentieren, welche die Zuhörer zum Mitmachen und Interagieren mit den Referenten einladen.

Besucher können sich an allen drei Messetagen über folgende Schwerpunktthemen gezielt weiterbilden: Papierindustrie 4.0, Bioökonomie sowie Papier, Endverbraucher & Konsum 4.0, unter anderem mit einem Vortrag von Ulf Tillmann von IKEA zu dem Thema „IKEA packaging material fibre strategy“.

Ein besonderes Highlight stellt die Keynote von Charles Bahr mit dem Titel „Generation Z betritt den Arbeitsmarkt: Wie man Teenager nachhaltig erreicht.“ dar. Charles Bahr ist der Gründer von tubeconnect, einer Marketingagentur, die ihre Kunden dabei unterstützt, erfolgreiche Werbeformate für die Generation Z zu entwickeln.

In der Best-Practice Vortragsreihe „Lerne von den Besten“ stellen Aussteller interessante Entwicklungen, die sie bereits in der Praxis umgesetzt haben, vor.

Aufgrund der hohen Nachfrage im vergangenen Jahr, wird 2019 erneut der Science Flash stattfinden, welcher Nachwuchswissenschaftler von verschiedenen Universitäten dazu dient, auf innovative Weise Einblicke in ihre wissenschaftliche Arbeiten zu gewähren.

Networking Events

Die bereits etablierten Abendveranstaltungen „After Fair“ am ersten Messetag und der „Sommerabend“ des Vereins ZELLCHEMING e.V. am zweiten Messeabend, welcher 2019 unter dem Motto „Skyline Party“ steht und im Alex Frankfurt in der Skyline Plaza mit einem beeindruckenden Ausblick über die Dächer Frankfurts stattfindet, bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, außerhalb des Messegeschehens ihre Gespräche in entspannter Atmosphäre fortzuführen.

Für die Frauen der Branche wird in diesem Jahr ein Women4Paper Day mit Power-Frühstück und einem inspirierenden Impulsvortrag zur Erweiterung des Frauen-Netzwerks veranstaltet.

Planung und Eintrittstickets

Zur optimalen Planung ihrer Messeteilnahme steht den Besuchern in diesem Jahr erstmals eine Event-App mit vielen nützlichen Informationen rund um die Veranstaltung zur Verfügung. Außerdem profitieren die Besucher bei ihrer Anreise zum Veranstaltungsort davon, dass die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs im Besucherticket inklusive ist.

Unter zellcheming-expo.de können Besucher ihr Ticket erwerben und nähere Informationen zur Veranstaltung finden.

Vielfältige Neuerungen bereichern die Messe
Pressefoto Copyright: ZELLCHEMING e.V. / Andrea Fabry

Über Mesago Messe Frankfurt
Mesago mit Sitz in Stuttgart wurde 1982 gegründet und ist Veranstalter fokussierter Messen, Kongresse und Seminare mit Schwerpunkt auf Technologie. Das Unternehmen gehört zur Messe Frankfurt Group. Mesago agiert international, messeplatzunabhängig und veranstaltet pro Jahr mit 140 Mitarbeitern Messen und Kongresse für mehr als 3.300 Aussteller und über 110.000 Fachbesucher, Kongressteilnehmer und Referenten. Zahlreiche Verbände, Verlage, wissenschaftliche Institute und Universitäten sind als ideeller Träger, Mitveranstalter und Partner aufs Engste mit Mesago-Veranstaltungen verbunden. (mesago.de)

Über ZELLCHEMING e. V.
Der Verein der Zellstoff- und Papier-Chemiker und Ingenieure widmet sich ganz den vielfältigen Themen rund um die Zellstoff- und Papierherstellung. ZELLCHEMING e.V. versteht sich als technisch-wissenschaftlicher Fachverein der Zellstoff- und Papierindustrie sowie deren Zulieferindustrie. Alle, die in Europa mit der Zellstoff- und Papiererzeugung befasst sind, finden hier ein umfassendes Informationsangebot sowie eine starke Interessenvertretung für Anliegen und Fragestellungen dieser Hightech-Branche. Seinen Mitgliedern bietet der ZELLCHEMING e. V. ein internationales Netzwerk für Informationsaustausch und fachliche Kontakte in den Themen von Forschung und Entwicklung über die Papierherstellung bis hin zur Ökologie und Zukunft der Zellstoff- und Papierindustrie.

Hintergrundinformationen Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com  
*vorläufige Kennzahlen 2018

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.